Was hat der Schneemann mit der Quantenheilung zu tun?

 

Quantenheilung: Warum jetzt?


So wie ein Säugling Entwicklungsstufen durchläuft, entwickelt sich die Menschheit durch neue Erkenntnisse. Die moderne Quantenphysik hat aufgezeigt, dass das, was wir als fest und substantiell erleben, auf Quantenebene Leere bzw. reine Information ist. Das Phänomen der „Quanten“ wird mit hochtechnischen, feinsten Messinstrumenten erkannt; bleibt jedoch für unseren Verstand weder vorstellbar noch fassbar. In unsere „Sicht der Welt“, in den Alltag haben diese Erkenntnisse bisher noch keinen Einzug gehalten. Vielleicht auch, weil uns der Nutzen oder Mehrwert nicht zugänglich ist. Dies beginnt sich jetzt zu ändern…

 

Quantenheilung – wie sie wirkt


Denn genau hier setzt die Quantenheilung an: Sie macht das Unsichtbare erleb- und spürbar. Sie wirkt – mittels eines Impulses – durch (Auf)Lösung von Verdichtetem. Dies geschieht auf der körperlichen Ebene genauso wie in den nur erfahrbaren und nicht sichtbaren Gedankenwelten.

Wir kennen dies aus verschiedenen alternativen Heilmethoden, z.B. in der Homöopathie: Das, was heilt, ist die Information und nicht mehr die eigentliche Substanz. Und dies in einem wahrhaft umfassenderen Sinn. Dort, wo unsere Schulmedizin an ihre Grenzen stößt – jedoch nicht nur dort – beginnt die „Grenzenlosigkeit der Quantenheilung“. Heilung ist dabei als „in den Fluss kommen“ und in den harmonischen Ursprungszustand gelangen, zu verstehen.

 

Quantenheilung – in der praktischen Anwendung


Im persönlichen Bereich ist es egal, wo Sie „der Schuh drückt“, wo ein Wunsch nach Veränderung besteht, denn Quantenheilung wirkt ganzheitlich. Sie hilft bei Schmerzen, Verspannungen, Ängsten, Vermeidungsverhalten oder Beziehungsturbolenzen u.v.m.

Man könnte auch sagen, dass wir durch Quantenheilung alles beseitigen, was den, im wahrsten Sinne, natürlichen Zustand des Menschen, stört. Daher ist es gleichgültig, was Sie zum Anlass nehmen, Quantenheilung auszuprobieren. Sie wirkt bewusstseinserweiternd, erlaubt uns z. B. Bekanntes in neuem Licht zu sehen und dadurch auch andere Handlungsoptionen. Körperlich entstehen Entspannung, Wärme oder spürbar mehr „Raum“ für neue Wege.

Ein Impuls – entweder direkt über zwei Punkte (daher auch 2Punkt Quantenheilung) oder als Absicht gesetzt  – veranlasst den Istzustand dazu, sich zu wandeln. Vergleichbar ist dies mit dem Schneemann in der Glaskugel. Sie drehen die Kugel um (Impuls) und die Schneeflocken (Quanten) wissen genau, wie die neue Ordnung sein soll, entsprechend ihrer innewohnenden Intelligenz.

 

Quantenheilung – neu oder nur vergessen?


Obwohl es so scheint, als sei (durch Frank Kinslow und Richard Bartlett) etwas Neues entdeckt  worden, ist diese Form der Transformation bei den Hawaiianischen Heilern bereits seit über tausend Jahren unter dem Namen Kahi (=magische Berührung) verwurzelt. All die vielen neuen Namen, die für „Quantenheilung“  jetzt wie Pilze aus dem Boden sprießen, sind Ausdruck der individuellen Vielfalt der ausübenden Menschen. Quantenheilung ist die unterstützende Sichtweise und ein hilfreicher Impuls auf unserer Entwicklungsreise als Menschheit.

 

Testen Sie die Wirkung!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.